Zoom, Datenschutz und Datensicherheit

Zoom ist aus meiner Sicht (neben Teams) eines der anwenderfreundlichsten Video-Conf-Tools. Im Gegensatz zum von Datenschützern empfohlenen TeamViewer, hat man zB die Möglichkeit unmittelbar während einer Konf die Privatsphäre durch virtuelle Hintergründe zu schützten. Es bietet Vollbild Screen Sharing u. a.

Nun ist Zoom ja wegen Weitergabe von Daten an Facebook et. al. und Fragen zur Sicherheit der angewendeten Verschlüsselung etwas in Verruf geraten. Allerdings, so sagen die Anbieter, behebt das aktuelle Update auf V5 die kritierten Lücken. (zB hier)

Frage:

  • was ist euer präferiertes Tools?
  • wie steht ihr zur Nutzung von Zoom (oder Teams u. a. ) Tools?

Danke!

Wir nutzen Teams und richten dieses auch vermehrt bei den Kunden ein.
Von der Speicher Option in Teams raten wir dem Kunden derzeit noch ab, da wir nicht sehen können wo in der Welt die Daten auf einem One Drive liegen.

1 Like

Und die Option mit dem Chrome oder neuen Edge Browser Teams auf einem privaten Endgerät ohne Installation zu öffnen bietet einen besonderen Charme.

Hier nochmal ein paar Punkte zu Zoom:

Klar, Zoom ist schwer in puncto DS / IS in die Kritik geraten und das sicher zu Recht. Mit Zoom 5 wurde an einigen zentralen Punkten (zB Facebook-Datenabfluss, Encryption, Passwörter zu Meetings) nachgebessert. Aber es ist immer noch nicht perfekt, eine vollständige E2E-Verschlüsselung zB fehlt dann, wenn nicht alle Clients auf Zoom5 arbeiten.

Dennoch halten wir das Tool für eines der am leichtesten bedienbaren, stabilen und bezahlbaren Tools für große Teilnehmermengen. Aufgrund der breiten Zielgruppe des Webinars wollen wir den Zugang so einfach wie möglich machen. Ebenso haben wir es in dem Webinar mit Inhalten zu tun, die aus meiner Sicht keiner Schutzstufe wie „vertraulich“ unterliegen. Fragen können zB im Chat (der ist E2E-Verschlüsselt) gestellt werden und werden dann von uns ohne direkte Ansprache des Fragenden beantwortet.

Ferner bietet Zoom (neben Teams) im Gegensatz zum zB technisch sicheren TeamViewer die Möglichkeit, virtuelle Hintergründe einzublenden. Für mich als Speaker als auch Teilnehmer die Video einschalten bietet das unmittelbaren Schutz meiner Privatsphäre (Schutz vor Blick in meine 4 Wände).

Hier der Link zur Einladung des erwähnten Webinars mit dem Cybersicherheitsrat: